Aktuelles

Der neue Bußgeldkatalog tritt mit drastisch gesteigerten Bußgeldern zum 28.04.2020 in Kraft. Schon bei geringen Geschwindigkeitsüberschreitungen wird künftig ein Fahrverbot verhängt. Ziel des Gesetzgebers ist es, Verstöße gegen das Tempolimit härter zu ahnden.

Bei Überschreitungen bis zu 20 km/h haben sich die Regelsätze verdoppelt.

Neu ist, dass innerorts bereits ab 21 km/h Überschreitung ein einmonatiges Fahrverbot verhängt wird. Außerorts wird ein Fahrverbot bereits ab 26 km/h Überschreitung verhängt
Verstößt man gegen die Verpflichtung, eine Rettungsgasse zu bilden, drohen 200,00 Euro Bußgeld sowie ebenfalls ein Monat Fahrverbot.

Das Parken auf Rad- und Gehwegen wird deutlich teurer. Parkverstöße können jetzt ebenfalls mit einem Punkt im Fahreignungsregister belegt werden.

Bitte denken Sie daran, Ihre Fahrweise auf die drohenden Bußen und Fahrverbote einzustellen.

Für weitergehende Auskünfte stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Dr. Kay Gunkel
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verkehrsrecht